SwimRun Urban Challenge Frankfurt

Die erste SwimRun Urban Challenge 2022 fand am Sonntag, den 1. Mai, im Freibad Eschersheim statt. Zur Auswahl standen die Sprint Distanz und die Classic Distanz. Da die Fahrt nach Frankfurt schon über 2 Stunden dauert, dachte ich mir: Wenn ich schon teilnehme, dann über die 18,9 km. Diese waren aufgeteilt in 7 x Schwimmen (insgesamt ca. 2 km) und 7 x Laufen (insgesamt ca. 16,9 km) im ständigen Wechsel. 

Es war ein sehr harter Wettkampf, besonders durch das ständige Wechseln der Disziplinen und bei einer Wassertemperatur von 14 Grad, durch die man je Runde erneut schockgefrostet wurde. Beim Schwimmen wurde ich wie immer von Einigen überholt, doch beim Laufen konnte ich zum Ausgleich etwas mehr Distanz aufbauen. Schlussendlich hat es für den 2. Platz der Frauen gereicht und ich konnte den Wettkampf in knapp unter 2 Stunden beenden.

Lenneper Osterlauf 2022

Nach zwei Jahren Pandemie und Coronaerkrankungen war es für alle drei Läufer schwierig in den Wettkampfmodus zu kommen. Trotz allem nahmen Sie an den bergigen 10 Kilometer Lauf am Ostermontag teil.

Beim Hannover-Marathon, bei dem Dieter Knopp antrat, kam es nach ca. 18 km zu einen Einbruch, den er sich nicht erklären konnte. Schlussendlich ist Knopp überzeugt, dass es an der vorherigen Coronaerkrankung lag. Beim Osterlauf ist er die Strecke daher etwas vorsichtiger angegangen.
Dennoch ist er mit seiner Laufzeit zufrieden und gespannt zu sehen, was bei den nächsten Wettkämpfen heraus kommt.

Auch Sara Wantschura fiel bereits zwei Mal der Krankheit zum Opfer. Doch das hinderte sie nicht mit einer Zeit von 49:47 Minuten den dritten Platz beim 10 Kilometer Lauf zu belegen. Nach ihr folgte ihre Teamkollegin Camila Alfaro Solano mit einem Abstand von 29 Sekunden. Diese belegte damit den vierten Platz, was für sie überraschend kam, da sie spontan an den Lauf teilgenommen hatte und diesen ohne ihre richtigen Laufschuhe antrat.

Somit war es ein guter Wiedereinstieg für alle drei Läufer und alle erhoffen sich etwas bessere Zeiten mit mehr Training und entsprechender Vorbereitung.

Hier werdet ihr uns kommende Saison antreffen

05.06 Swim&Run Cologne

C.A.S/ J.E / F.E

26.06

Münster City Triathlon Ligastarter
10.07 Kamen Duathlon

 Ligastarter

07.08

Sassenberg Triathlon

 Ligastarter

04.09

Xanten Triathlon

Ligastarter

25.09 SwimRun Urban Challenge Düsseldorf

C.A.S

     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     

 

 

 

 

 

 

 

 

 
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     

Remscheider Silvesterlauf

Am 31. Dezember fand nach einjähriger Pause zwar unter Corona Bedingungen endlich wieder der beliebte Silvester Lauf in Remscheid Reinshagen statt. Ganz kurzfristig habe ich mich auch entschieden daran teilzunehmen. So kurzfristig das ich noch nicht einmal Lauf Klamotten mit hatte. Danke Dieter !!! Um 12.30 war Start auf der 14 km langen Wendepunkt Strecke, und wer dort schon einmal gelaufen ist der weiß wie die letzten 3 km sind. Trotz nicht optimalen Trainingszustandes habe ich die Strecke in 58.35 gemeistert was Platz 6 in der Gesamtwertung und Platz 2 in der Hauptklasse bedeutete. Danke nochmals an alle die geholfen und mich angefeuert haben ,…

Bericht von Michael Schmitz

Crosstriathlon Menden

Vor einigen Monaten hatte ich mich für den Crosstriathlon in Menden angemeldet….und….er konnte sogar wirklich stattfinden!
Am 28. August ging ich also über die Sprintdistanz (500 m Schwimmen, 14,4 km Rad,6 km Laufen)an den Start. 

Mit dem Gravelbike hatte ich in der „sauerländischen Matsche“ und dem sehr schlechten Wetter ordentlich zu kämpfen.
Das Schwimmen und das Laufen liefen gut und zufriedenstellend.

Am Ende erreichte ich glücklich und stolz Platz 33 in der Gesamtwertung und Platz 1 in der Altersklasse…

….die Regeneration begann mit einer vierstündigen Putzaktion am Rad und einem Komplett-Service.

Ein ereignisreicher Tag mit vielen tollen Erfahrungen und Momenten.

Bericht von Markus Heynen

Straßenlauf Rund um das Bayerkreuz

Mit dem Straßenlauf „Rund um das Bayerkreuz“ in Leverkusen endete für viele Triforcler endlich die lang ersehnte Winterpause.

Sara Wantschura, Noah Bader, Merlin Dörner und Jan Ottersbach hatten auf dem schnellen 5km-Kurs, Gelegenheit wieder Wettkampfluft zu schnuppern und gleichzeitig ein erstes Zeichen für die neue Saison zu setzen.

In Leverkusen steht bekanntlich jedes Jahr die „Creme de la Creme“ aus der deutschen Laufszene am Start.

Die äußeren Bedingungen für eine neue Bestzeit wurden vom Wettergott aber leider nur ziemlich bescheiden vergeben.
Ein stürmischer, kalter Gegenwind ärgerte die Läufer und sorgte dafür, dass diese alle ordentlich die Muskeln spielen lassen mussten.

Sara Wantschura belegte mit einer starken Zeit von 21:01 Minuten Platz 21 bei den Damen und Platz 5 in ihrer AK. Noah Bader und Jan Ottersbach lieferten sich auf dem letzten Kilometer ein brisantes, Triforce-internes Duell und verfehlten die 17-Minuten-Marke um drei bzw. fünf Sekunden.
Merlin Dörner zeigte sich in beeindruckender Frühform und konnte mit einer Zeit von 16:55 Minuten Platz 5 Overall belegen.